Lago Biking am Gardasee III+

Reisezeit: 19. Mai bis 24. Mai 2014
Ausgangspunkt / Quartier: Gardasee – Riva – “hotelvillanicolli.com
Anreisekilometer: ca. 400 km – (Anreise 4-5 Stunden)
Autoanfahrt:Von Innsbruck  über Brennerautobahn (A13 – A22) bis Ausfahrt Rovereto Süd – Lago di Garda Nord.
Weiterfahrt:
SS 240 Richtung Torbole/Riva  – ein paar hundert Meter nach dem Tunnel – auf der rechten Straßenseite über die Via Giovannie Pascoli zum Hotel
Navi-Adresse: Romantic Resort Villa Nicolli – via Cattoni, 5 – 38066 Riva del Garda (TN) -Tel: 0464/552589 – Fax 0464/552644 – infohotel@hotelvillanicolli.com

Unser sportlicher Familienurlaub 2014 führte uns wieder einmal zum Gardasee.
Die anschließenden Aktivitäten sind nicht nur auf die Teilnehmer angepasst – auch die noch vorhandene Schneelage musste mitberücksichtigt werden.
Am Monte Baldo & Altissimo lag noch Schnee – die Fahrt über den Tremalzo war gerade möglich & ein ungewöhnliches Erlebnis für die Jahreszeit.
So wählten wir auch ein Wellnesshotel zu unserem Ausgangspunkt in Riva, um eventuell bei kaltem, oder regnerischen Wetter ein erholsame Zuflucht zu haben.
An unserem Ruhetag – ein Tag der mit Regen begann, aber ab Mittag wieder herrlich war – fuhren wir mit dem Auto über Arco – Limone zu den hängenden Terrassen nach Pieve. (siehe Fotos)

Für weitere Infos rund um den Gardasee folgt bitte den Link: http://sport.sattlecker.net/2011/lago-biking-am-gardasee

Unser Hotel: “****hotelvillanicolli.com/wellnesshotel-gardasee-riva-garda“liegt sehr ruhig.
Der See ist in ein paar Minuten zu erreichen und in die Stadt kann man in ca. 10 bis 15 Minuten schlendern.
Unsere gebuchten Zimmer wurden vom Hotel aus auf die nächste Katergorie aufgewertet und waren dadurch ausreichend groß.
Das Hotel bietet auch ein feines Wellnessangebot –  praktisch zum entspannen nach der sportlichen Betätigung, oder wenn das Wetter einmal nicht so schön ist.
Neben dem Hallenbad mit Sauna & Salzgrotte ist auch im Garten ein Schwimmbad vorhanden.

Die Küche:

Ob das Frühstückbuffet oder das Abendessen – es war immer sehr gut -wurde auf freundliche weise serviert und von uns besonders genossen.

Hotelfazit:

Ein preislich etwas gehobeneres Romantik-Hotel mit schönem Wellnessbereich – in ruhiger Lage – sehr gutem Essen und der feinen Möglichkeit, die sommerlichen Abende auf der Terrasse bei einem erfrischenden Getränk zu genießen.
Das Personal spricht Deutsch – war sehr höflich und besonders zuvorkommend.

Karten:

Routeninfo – Gps – Bücher:

Links:

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar