Von Bruck an der Großglocknerstraße über die Erlhofplatte zur Moosalm

Datum: 17. Juli 2014 / 18. September 2012
Region: Salzburg, Pinzgau – Bruck a.d. Glocknerstr. – Salzachtal
Ausgangspunkt: Bruck a.d. Glocknerstr. – Parkplatz am Ortsanfang  (von Salzburg kommend) – direkt bei der Güterwegauffahrt Stiegerweg, bzw. an der Zeller Straße, oder Start am Bahnhof

Kondition: ♣♣♣
Fahrtechnik: ♣♣
Erlebniswert: ♣♣♣♣
Länge: 27,0 km
Fahrzeit: 2:45 Stunden
Höhenmeter: 1050 hm  
E-Bike: Ja

Einkehrmöglichkeiten: Moosalm (Adamhütte)kein Ruhetag – Mitte Mai bis Ende Oktober(+43 (0)650/524 91 40 )

MITTLERE  TOUR!

Tourkurzbeschreibung:

Eine tolle, aussichtsreiche Runde mit Blick auf die Schnee bedeckten Gipfel rund um das Kitzsteinhorn.
Auf der Zeller Seite  sieht man die Schmittenhöhe und in einer Art Vogelperspektive erspäht man den Zeller See.
Bei der Weiterfahrt kommt der  Hundstein mit dem Stratzerhaus von seiner markanten Seite aus ins Sichtfeld.
Abgerundet wird die Tour mit der Einkehr auf der Moosalm.
Für uns fast Pflicht, denn hier wird perfekt gekocht und von der Anni spaßig serviert.

Die Route:
Start am Güterweg Stiegerberg, oder am Bahnhof.
Die Tour ist ab Abzweigung Stiegerberg gut beschildert und über Asphalt – & Forststraßen technisch problemlos zu befahren.
Herausfordernd ist ein kurzes Steilstück vor der Erlhofplatte und der längere, zähe Anstieg nach der Einmündung der Forststraße aus Richtung Thumersbach.
Bei den Gps Daten ist auch eine beschilderte steile Trail-Variante inkludiert (S2-3)

Fahrtrichtung im Uhrzeigersinn

Download file: MTB-Moosalm-ueber-Erlhofplatte-Bruck-Pinzgau-Salzburg-Karte.gpx

Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen.
Durch den Download nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Benutzung von Pisten und Fahrwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen können und dass der
Haftungsausschluss auf – sport.sattlecker.net zur Kenntnis genommen wurde!

Download:

Links

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar