*** Hotel Ansitz-Tschindlhof in St. Michael / Eppan

Reisezeit: 25. Mai bis 28. Mai 2010
Ausgangspunkt / Quartier: Südtirol – Eppan – St. Michael  *** Hotel- Ansitz – Tschindlhof

Autoanfahrt:Von Innsbruck  über Brennerautobahn (A13 – A22) bis Abfahrt Bozen Süd hier auf die Schnellstraße Meran (SS38) – Abfahrt Eppan.
Weiterfahrt
Richtung Eppan/St. Michael Zentrum – dort der Bergstraße (Monte) ca. 1 km bergauf folgen – Hotel liegt rechts.

Navi-Adresse:
Hotel Ansitz Tschindlhof ,  I-39057 St. Michael/Eppan – Südtirol, Bergweg 36 – Telefon +39 0471 66 22 25

Südtirol ist immer eine Reise wert. Eine idyllische, gepflegte Landschaft im milden Klima und gutem Essen.
Viele Burgen und Ruinen sind Zeugen von dieser „wertvollen“ Gegend. Sportlich gesehen ist ein Start – durch das milde Klima – vom frühen Frühjahr bis im Spätherbst möglich.
Auch die Anreise und Abreise kann toll gestaltet werden – wenn man nur an die vielen Pässe in den Dolomiten denkt.
(Fotos zeigen das Hotel  – Anreise durch die Dolomiten und die Gärten des Schlosses Trauttmansdorff)

Unser Hotel:*** Hotel- Ansitz – Tschindlhof

Dieses familiär geführte Hotel – ein alter Gutshof – liegt in den Weinbergen in ruhiger Umgebung.
Das Zimmer ist auf **** Sterneniveau geräumig sauber und geschmackvoll eingerichtet.
Die Zimmer in Hangrichtung können durch die Nachmittagssonne  ganz schön heiß werden.

Es gibt keinen Wellnessbereich, dies ist im klimatisch begünstigten Südtirol aber zwischen Mai und Mitte September nicht unbedingt ein Muss.
Ein Freischwimmbad mit schöner Liegewiese ergänzen aber das Angebot und dies konnten wir fast jeden Tag nutzen.

Ins kleine Ortszentrum braucht man ungefähr 15 Minuten.

Wanderungen bzw. Radausflüge können vom Hotel aus unternommen werden.
Wer nicht in die Pedale treten will,  ist mit dem Auto in kurzer Zeit z.B.: bei den Montiggler Seen oder dem Kalterer See.
Bozen oder Meran mit dem sehenswerten Schlosses Trauttmansdorff mit wunderbarer Gartenanlage bieten sich als weitere Ausflugsziele an.

Die Küche:

Beim Abendessen kann man sein Menü wählen – die Speisen schwankten zwischen sehr gut und noch ausbaufähig.
Bei der umfangreichen Weinauswahl kann man sich vom Chef des Hauses beraten lassen.

Das Frühstückbuffet  ist sehr geschmackvoll und kann wie das Abendessen im stimmungsvollen Gastgarten eingenommen werden.

Das Personal ist freundlich und kompetent.

Hotelfazit:

Ein gemütliches und ruhiges Hotel, der Chef ist, wenn gewünscht ein ständiger Ansprechpartner.
Toll ist auch der gemütliche Gastgarten und das schön gelegene Freibad.
Im großen und ganzen – wenn man vom fehlenden Wellnessbereich und  den Schwankungen der Küche absieht, eher ein ****Sternehotel.

Link:

[mygal=tschindlhof10]

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar