Col du Galibier – der Pass mit der grandiosen Bergkulisse

Datum: 27. Juni 2012 (3. Tour – Rennrad-Urlaub-2012- Briancon)
Region: Frankreich – Briancon
Ausgangspunkt: Briancon – Hotel Ibis – Start 1- oder mit dem Auto auf der D 1091 nach Le Monêtier-les-Bains  Start 2 oder zum Start 3 auf den Col du Lautaret

Kondition: ♣♣
Panorama: ♣♣♣♣♣
Länge: Start 1 – 70 km  / Start 2 – 43 km / Start 3 – 17,5 Km
Fahrzeit: Start 1 – 5:00 km  / Start 2 – 3:00 h / Start 3 – 1:15 h
Höhenmeter: Start 1 – 1450 hm  / Start 2 – 1140 hm / Start-3 – 545 hm

Einkehrmöglichkeit: mehre Möglichkeiten entlang der Strecke

LEICHTE* –  MITTLERE* bis SCHWERE*  TOUR! (*Je nach Startort)

Tourkurzbeschreibung:

Galibier ein klingender Name für Rennradler und wahrlich ein fantastisches Erlebnis auf einen der 5 höchsten asphaltierten  Pässe der Alpen  hinauf zu treten.
So scheint der Col du Galibier sehr oft im Tourenprogramm der Tour de France auf.
Je näher man dem Ziel kommt, um so faszinierender  wird die Gebirgslandschaft.
Ab dem runden Denkmal vom Tour de France-Gründer Henry Desgrange  geht es beim Tunnel rechts vorbei auf die Passhöhe.
Ab hier wird die Passstraße mit 10 – 12 % erst richtig steil und stellt nochmals eine besondere Herausforderung an die Kondition der Sportler.

Die Route:
Für die Südrampe vom Col du Galibier habe ich 3 Startpunkte angegeben –  so kann je nach Trainingszustand – fast jeder Radler diese tolle Bergetappe erradeln.
Der 1. Startpunkt ist in Briancon von hier sind es 35 km bis zum Galibier.
Am Startpunkt 2 in Le Monêtier-les-Bains  beginnt die erste, nennenswerte Steigung, die ziemlich gleichmäßig, aber nicht allzu steil  bis zum Col du Lautaret dem 3. Startpunkt verläuft.

Download

Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen.
Durch den Download nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Benutzung von Pisten und Fahrwegen rechtlichen Beschränkungen unterliegen können und dass der
Haftungsausschluss auf – sport.sattlecker.net zur Kenntnis genommen wurde!

Download:

Link:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar