Hotel Mittagskogel im Pitztal / Mandarfen

Reisezeit: 19. bis 23.Dezember 2010
Ausgangspunkt / Quartier: St. Leonhard-Mandarfen /****Wohlfühlresort – Mittagskogel
Autoanfahrt: Von Innsbruck A12 bis Ausfahrt Imst/ Pitztal – L 16 folgen – 90 km

Um in unseren Urlaubsort Mandarfen im Pitztal zu gelangen, fährt man von Imst aus kommend ca. 40 Km bis zum Talschluss.
Hier hat man dann das Schigebiet Rifflsee, sowie den Pitztal Gletscher für das sportliche Wintervergnügen zu Auswahl.


Am PitztalerGletscher hat man, wie auf den meisten Gletschern,  flachere und  leichte Pisten zur Verfügung.
Einzig von dem hinteren Brunnenkogel (3440 m), mit seiner herrlichen Aussicht, ist eine Rote Piste angelegt.
Am kleinen Schigebiet Rifflsee erwartet einen auch anspruchsvollere Pisten.
Für Langläufer steht im Pitztal die Talloipe sowie 3 Höhenloipen zur Verfügung. Die Hubertusloipe ist am Talanfang auf der Pillerhöhe.
Die Loipe am Rifflsee und am Pitztaler Gletscher sind durch Seilbahnen erreichbar.
Leider war zu unserer Urlaubszeit die landschaftlich schön gelegene Loipe am Rifflsee nicht gespurt.
Die Loipe am Gletscher war zwar offiziell geöffnet, konnte aber durch Verwehungen nicht benützt werden.
Hier wäre eine bessere Information notwendig, um zeitaufwendige und kostspielige Leerfahrten zu vermeiden.
Weitere Hinweise zum Pitztal: www.sattlecker.net/sport/Pitztal 2008

Im Pitztal kann man natürlich auch verschiedene Wintersportarten durchführen, wie zum Beispiel: Skitouren, Rodeln, Eislaufen, Schneeschuhwandern usw.

Unser Hotel: **** Wohlfühlresort – Mittagskogel das Hotel liegt ideal, direkt neben der Gondelbahn Rifflsee.
In den sehr geräumigen und sehr sauberen Zimmern (wir hatten eine Suite)  fühlt man sich wohl und bei einigen Zimmern ist sogar eine Infrarotkabine eingebaut.
Informationen zu Wetter, Schigebiet usw. kann man sich vom multifunktionalen Flachbildfernseher abrufen. (Fernbedienung fanden wir kompliziert)

Im schönen Wellnessbereich mit Hallenbad und Gegenstromanlage, mit Finnischer Sauna, Kräutersauna, Infrarotkabine, Dampfbad & Solarium genießt und vertreibt man die Zeit zwischen Apres Ski und Abendessen.
Zur Entspannung werden im Haus auch die verschiedensten Massagen und andere Verwöhnprogramme angeboten.

Die Küche:

Der Koch gehört seit 10 Jahren zum Stammpersonal und er und seine Mannschaft haben ihr Handwerk gelernt.
Beim mehrgängigen Abendessen war jeder Gang ein besonderer Genuss.
Beim Frühstücksbuffet war alles für die morgendliche Gaumenfreude vorhanden.
Für einen genüsslichen Start in den Urlaubstag sorgte auch der freundliche & umsichtige Koch, der einige Speisen – wie z.B.: Schinken/Speck mit Spiegelei – frisch zu bereitete und immer für einen netten Wortwechsel zur Verfügung stand.

Hotelfazit:
Ein Hotel  zum Wohlfühlen –  mit ausgezeichnetem Essen  – direkt neben der Seilbahn Rifflsee und der Pitztal-Talloipe.

Links:

[mygal=pitztal2010]

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar